Der Blick der Medusa - Ein Abenteuer von Jaime Azcárate

Der Blick der Medusa Ein Abenteuer von Jaime Azc rate Eine Medusa Bste aus der Barockzeit auf welcher der Legende nach ein Fluch liegt ist von ihrem Ausstellungsort im Museum in Verona verschwunden Die Behrden bitten den jungen Journalisten und Kunsthi

  • Title: Der Blick der Medusa - Ein Abenteuer von Jaime Azcárate
  • Author: Jorge Magano
  • ISBN:
  • Page: 179
  • Format:
  • Eine Medusa Bste aus der Barockzeit, auf welcher der Legende nach ein Fluch liegt, ist von ihrem Ausstellungsort im Museum in Verona verschwunden Die Behrden bitten den jungen Journalisten und Kunsthistoriker Jaime Azcrate um Untersttzung, weil er dieses Kunstwerk in seiner Abschlussarbeit und einem Artikel mit dem Titel Der Fluch der Medusa erwhnt hat Als Jaime am selben Abend einen Mordanschlag durch eine rtselhafte Frau berlebt, setzt er sich mit der einzigen Person in Verbindung, die ihm helfen kann die Konservatorin Paloma Blasco, mit der er in seiner Studentenzeit eine strmische Beziehung hatte Was Jaime nicht wei, ist, dass die Bste ein Geheimnis hat, fr das bestimmte Leute zu allem bereit sind sogar zum Tten.

    • Best Download [Jorge Magano] ↠ Der Blick der Medusa - Ein Abenteuer von Jaime Azcárate || [Business Book] PDF ✓
      179 Jorge Magano
    • thumbnail Title: Best Download [Jorge Magano] ↠ Der Blick der Medusa - Ein Abenteuer von Jaime Azcárate || [Business Book] PDF ✓
      Posted by:Jorge Magano
      Published :2019-09-01T08:45:24+00:00

    One thought on “Der Blick der Medusa - Ein Abenteuer von Jaime Azcárate”

    1. Von Anfang an,durch das ganze Buch bleibt die Spannung erhalten. Das Buch für längere Zeit beiseite zu legen war undenkbar

    2. Das Buch ist grottenschlecht. Ich würde es auf keinen Fall zur Lektüre empfehlen, denn das wäre reine Zeitverschwendung.Ich habe es nur zu Ende gelesen, weil ich mich grundsätzlich für das Handwerk des Schreibens interessiere und mich damit befasse.Danach habe ich es gleich aus meiner elektronischen Bibliothek gelöscht. Ich will dort keine Bücher, die besser gar nicht geschrieben worden wären.

    3. Eine Büste der Medusa birgt ein Geheimnis, hinter dem auch noch Jahrhunderte später einige Menschen her sind. Um sie in ihren Besitz zu bringen, schrecken sie vor nichts zurück. So ähnlich könnte eine Zweisatz-Zusammenfassung klingen, würde aber dem Thriller nicht gerecht werden. Der Autor spinnt ein feines Netz von mehreren Seiten und erst gegen Ende fügen sich alle Enden zusammen. Vielleicht hat der unfreiwillige Ermittler manchmal ein wenig zu viel den Zufall auf seiner Seite, doch die [...]

    4. Ein etwas reißerischer und primitiver Schreibstil. Liegt es am Übersetzer? Könnte von der Thematik her interessant und spannend sein, ist jedoch nicht Jedermanns Geschmack. Für meine Begriffe sind sogar die 4,99 Euro zu viel.

    5. "Das Lächeln der Medusa" ist ein Buch, das leichte Unterhaltung bietet und trotzdem spannend ist. Es ist flüssig geschrieben und man kann das Buch auch nach einem vollen Tag zur Entspannung zur Hand nehmen und seinen Alltag eine Weile hinter sich lassen.

    6. geht hier ueberhaupt nicht auf, was jedoch vermutlich der suboptimalen Uebersetzung zuzuschulden ist. Sehr schade, die Geschichte, die sich im Buch entwickelt, ist spannend und zeigt ein gewisses historisches Hintergrundwissen. Leider geht sie voellig im schlechten Wortgebrauch, der eher in einem Bahnhofsgroschenroman zu Hause ist, unter.

    Leave a Reply

    Your email address will not be published. Required fields are marked *